Sicherheitsdienst

Sicherheitsdienst ist ein umfassender Dienst, um Wichtiges zu bewachen: Ein Sicherheitsdienst ist ein interner Dienst eines Unternehmens oder ein externer Dienstleister, der für diese Aufgabe engagiert wird. Wenn er innerhalb eines Unternehmens eingesetzt ist, gehören die Aufgaben zu dem Dienst, bestimmte Objekte, Gebäude oder Wertgegenstände zu beschützen und zu bewachen. Bei einem externen Dienstleister ist die Aufgabe ähnlich gelagert. Hier ist lediglich der Unterschied, dass dies eine Form des Outsourcings ist.

Je nach Umfang und Auftrag ist das Personal entsprechend mit einer Quantität vor Ort, welches die Güter mittels Überwachungssystems und Kameras bewacht. Falls kein Personal vor Ort benötigt wird, sollte jedoch vom Dienstleister sichergestellt sein, dass er schnell vor Ort ist und ggf. die Polizei zur Stunde informiert, falls Auffälligkeiten vorkommen.

Sicherheitspersonal

Sicherheitsdienst
Sicherheitsdienst

Wenn eine ständige vor Ort Überwachung erforderlich und gewünscht ist, ist das Personal der Firma Paffen Wach-und Sicherheitsdienst im Schichtsystem eingeteilt. In der Regel ist das im Dreischichtsystem, damit Pausen und Ruhephasen gemäß gesetzlichen Bestimmungen eingehalten werden können. Die Wochenenden und die Feiertage müssen entsprechend abgedeckt werden. Entsprechendes Personal müsste vorgehalten werden, damit geplante Ausfallzeiten wie Urlaub und ungeplante wie Krankheiten abgedeckt werden können.

Beide Mitarbeitergruppen eines Sicherheitsdienstes, sei es interner oder ein externer Dienstleister, haben eine spezielle Uniformierung, die sie von dem anderen Personal unterscheidet. Je nach Anforderung tragen sie einige Hilfsmittel, um die Sicherheit zu gewährleisten. Pfefferspray, Taschenlampen, Handschuhe, Sicherheitsschuhe sind einige Beispiele dafür.

Der Sicherheitsdienst hat eine besondere Schulung, um mit den einzelnen Anforderungen des Dienstes umgehen zu können. Diese können Schulung auf das spezielle Überwachungssystem, Selbstverteidigung, Konfliktlösungen und vieles mehr sein.

Gerade im engen Kontakt mit Laufkundschaft ist eine Schulung mit Konflikten wichtig. Dies ist dann der Fall, wenn sie gleichzeitig die Funktion zur Eintrittsüberwachung und Zulassung auf einem Werksgelände als Aufgabe haben. Selbstverteidigung und Schulungen zum Gruppen- und Panikverhalten ist im Weiteren wichtig, wenn der Sicherheitsdienst auf Großveranstaltungen wie Konzerten, Stadien, Discos usw. eingesetzt ist.

Schließlich ist eine Kooperation mit öffentlichen Sicherheitskräften und der Polizei zu vollziehen, wenn es erforderlich ist. Dennoch sollte die Schweigepflicht gegenüber den zu beschützenden Einrichtungen einerseits und die gesetzlichen Mitteilungspflichten anderseits eingehalten werden.